SOUND (Beispiel Syntax Beschreibung Basic)

 

SOUND
Neben der Graphik bietet der ATARI-Computer eine Vielzahl
an Geräusch- bzw. Tonmöglichkeiten. Sie werden durch vier
voneinander unabhängigen Tonkanälen/Generatoren erzeugt.

Um einen Ton zu erzeugen, ist eine SOUND-Anweisung mit vier
Werten zu schreiben.

Beispiel:
SOUND 0, 29, 10, 10

Diese Anweisung ergibt das hohe C. Dabei bestimmt die erste
Zahl das Tonregister, d. h. welcher Tongenerator den Ton
erzeugt. Sie darf die Werte von 0 bis 3 annehmen.

Beispiel:
SOUND 0 50, 10. 6
SOUND 1, 100, 10, 6
SOUND 2, 150, 10, 6
SOUND 3, 200, 10, 6

Die zweite Zahl bestimmt die Note (Tonhöhe). Der Wert darf
zwischen 0 und 255 liegen.

Beispiel:
10 FOR N=O TO 255
20 PRINT N
30 SOUND 0, N, 10, 10
40 FOR W=O TO 00 : NEXT W
50 NEXT N
60 END

Die dritte Zahl bestimmt die Verzerrung. Der Wert darf
zwischen 0 und 1 4 liegen, wobei 10 ein reiner Ton ist.

10 FOR T=O TO 14 STEP 2
20 SOUND 0, 29, T, 10
30 FOR W=O TO 00 : NEXT W
40 NEXT T

Die vierte Zahl bestimmt, zusätzlich zum Regler des
Fernsehgerätes, die Lautstärke. Sie darf Werte von 0 bis 15
annehmen.

Beispiel:
10 FOR L=O TO 15
20 SOUND 0, 29, 10, L
30 FOR W=O TO 80 : NEXT W
50 FOR L=15 TO 0 STEP -1
60 SOUND 0, 29, 10, L
70 FOR W=O TO 00 : NEXT W
80 NEXT L
90 GOTO 10

Abfrage der Steuerungen
Joystick/Steuerknueppel
Der Joystick ist ein einfach zu bedienendes Eingabegerät
und darum besonders für Videospiele geeignet. Damit der
Joystick in eigenen Programmen verwendet werden kann, sind
im ATARI-Basic zwei Anweisungen vorgesehen, um die Werte
des Steuer- knueppels abzufragen.