DRAWTO (Beispiel Syntax Beschreibung Basic)

 

Mit Hilfe der DRAWTO-Anweisung ist es mögLich, Linien auf
den BiLdschirm zu zeichnen. Die Linie beginnt auf dem durch
eine PLOT-Anweisung bestimmten Punkt und endet bei DeM
durch die DRAWTO-Anweisung bestimmten Punkt. Als
Ausgangspunkt für eine weitere DRAWTO-Anweisung kann auch
der Endpunkt der vorherigen Linie dienen.

Beispiele:
10 GRAPHICS 3
20 COLOR 1
30 PLOT 19. 1
40 DRAWTO 24, 16
50 DRAWTO 4, 16
60 DRAWTO 19. 1

Durch dieses Programm entsteht ein Dreieck auf dem
Bildschirm. Die DRAWTO-Anweisung kann durch DR. abgekuerzt
werden.

Beispiel:
10 REM HAUS
20 GRAPHICS 4+l6
30 COLOR 1
40 PL. 39, 15
50 DR. 54, 25 : DR. 24, 25 : DR. 19, 15
60 PL. 54, 25
70 DR. 54, 45 : DR. 24, 45 : DR. 24, 25
80 GOTO 80
Durch die Zeile 80 läuft das Programm endlos weiter und das
Bild bleibt bestehen. Stoppen kann man das Programm mit der
BREAK-Taste. Wenn man die Zeile 80 durch die folgende
ersetzt, wird das Ende des Programms verzögert.

80 FOR I=O TO 750 : NEXT I

Diese beiden Möglichkeiten sind vor allem dann wichtig,
wenn man das Textfenster ausschaltet, weil sonst das Bild
nach Beendigung des Programms verschwindet. Mit Hilfe des
folgende Programms können beliebige Formen auf den
Bildschirm gezeich- net werden. Es macht deutlich, dass man
bestimmte Figuren durch geeignete Formeln berechnen kann.
(Die Anweisung POKE wird auf den folgenden Seiten erklärt).

10 REM KREl S IN GR. 8
20 GRAPHICS 8+l6
30 POKE 709, 14
40 COLOR 1
50 REM KREISBERECHNUNG
60 FOR K5=l TO 400
70 LET I=l+O. 05
80 LET X=SIN ( I ) * 50 : LET Y=COS ( I ) *45
90 PLOT X+l60, Y+85
100 NEXT K5
110 GOTO 110

Ein weiteres Beispiel ist die Berechnung und Zeichnung
einer Ellipse.

10 REM ELLIPSE IN GR. 8
20 GRAPHICS 8+l6
30 POKE 709, 14
40 COLOR 1
50 REM ELLIPSENBERECHNUNG
60 FOR ES=l TO 400
70 LET I=l+O. 05
80 LET X=SIN ( I ) * 80 : LET Y=COS ( I ) * 15
90 PLOT X+l60, Y85
100 NEXT ES
110 GOTO 110