ATARI 65XEM

ATARI 65XEM

Computer / Prototyp

1985


Foto: ATARI-Museum

Bei dem ATARI 65XEM handelt es sich um einen ATARI 65XE (bzw. ATARI 800XE), der mit einem speziellen Audio-Prozessor namens „Amy“ ausgestattet ist. Der Chip hat 8 unabhängige Tonkanäle, 64 Oszillatoren und kann Stimmen oder Musikinstrumente synthetisieren.

Jahr 1985
CPU 6502C „Sally“
Takt NTSC: 1,79 MHz
RAM 64 kB
ROM 16 kB (OS + BASIC)
Spezial-IC ANTIC (Alpha Numeric Televission Interface Controller)
GTIA (Grafic Television Interface Adapter)
POKEY (POtentiometer und KEYboard)
FREDDIE
AMY (Soundchip)
Auflösung 40 x 24 Zeichen, 2 Farben
320 x 192 Pixel, 2 Farben
160 x 96 Pixel, 16 Farben aus einer Palette von 256 Farben
Sound 4 Stimmen Mono / 3,5 Oktaven + Generator (Tastaturklick)
Tastatur QWERTY, Schreibmaschinentastatur, 5 Funktionstasten
Schnittstellen 1 x Modulport (für Programme / Programmiersprachen)
1 x SIO
2 x Joystickport
1 x Antennenbuchse (HF zum Anschluss an TV)
1 x Monitorbuchse
1 x Spannungsversorgung (+5V=)
1 x ECI (Enhanced Cartridge Interface; ersetzt zusammen mit dem Modulport den PBI der XL-Serie)
Besonderheiten Stark verbesserter Soundchip (AMY) eingebaut
Prototyp

Quelle: Atari-Museum