Atari Pcb

Moderatoren: andymanone, tfhh

Antworten
Cossi
Beiträge: 65
Registriert: 31.08.2021 12:24
Has thanked: 4 times
Been thanked: 7 times
Kontaktdaten:

Atari Pcb

Beitrag von Cossi »

Moin

Ich hab mir letzte Tage mal fast alle Bauteile für eine Amiga 2000 Platine zusammengekauft , da kam mir mal so der Gedanke gibts das nicht auch für nen Atari ST ?! :D Gegoogelt …nix :o

Bei GitHub geschaut …. Da gibts tatsächlich eine STe Platine :o

Da meine englisch Kenntnisse recht bescheiden sind hab ich nicht viel weitergelesen ….

Funktioniert das Teil ?! Hat’s das sogar mal einer zusammengelötet ?
Fürn Amiga gibts ja pcbs für jeden Mist :mrgreen:


Grüße

Online
Benutzeravatar
andymanone
Beiträge: 941
Registriert: 17.08.2021 12:34
Wohnort: Berlin - Suburban
Has thanked: 116 times
Been thanked: 181 times
Kontaktdaten:

Re: Atari Pcb

Beitrag von andymanone »

Hi Cossi, Du meinst bestimmt das hier, oder?
github_ste.JPG
github_ste.JPG (50.83 KiB) 269 mal betrachtet
David Sporn - sporniket/kicad-conversions--atari-ste-motherboard--c300780-001

Klingt interessant, aber ehrlich gesagt, würde ich mir das nicht wirklich antun (außer, man hat zuuu viel (Frei-)Zeit oder ist masochistisch veranlagt ;) ).

Nee,
mal Spaß beiseite ;), es gibt ja diverse Remake-PCB´s der 8-Bitter (XL/XE und auch von Mitbewerbern), die sind schon nicht ohne, unabhängig von den Kosten, dem Aufwand und natürlich dem "Sinn" der Sache,
muss man da auch schon Ausdauer und Geduld und "ein paar" Euro über haben...

Aber ein "STE-PCB Remake" selber zu bauen halte ich nicht wirklich für sinnvoll...
Mit etwas Glück kriegt man einen komplett lauffähigen 1040 STE mit Tastatur, Netzteil und im Gehäuse für etwa 90€.

Allein die Ersatzteilbeschaffung (oder ein "Teilespender STE") würde schonmal mindestens genau soviel (oder mehr) kosten...

Aber was mich wirklich mal reizen würde, wäre, wenn es irgendwann mal ein ReDesign des ATARI 1040 STE PCB´s im Layout der ursprünglichen 260ST/520ST geben würde 8-) ;) .

260ST/520ST sind ja optisch sehr dicht am 800XE/130XE und da dann einen vollwertigen STE drin zu haben, das wäre der absolute Hammer :o 8-) .

(Ganz zu schweigen von einem STE-PCB im "XE Layout" :o :mrgreen:, aber das wird physikalisch schon nicht passen, ausser, man geht über eine FPGA-Lösung...)

Da wäre ich dann auch zu 100% dabei 8-) ...

Gtx.,
andY
Save the past and use the future! © andYManOne / Demozoo / Youtube

Cossi
Beiträge: 65
Registriert: 31.08.2021 12:24
Has thanked: 4 times
Been thanked: 7 times
Kontaktdaten:

Re: Atari Pcb

Beitrag von Cossi »

Mh das sieht aber machbar aus …. Nur 1 SMD Chip wen ich das richtig seh :D

Hab nur leider keine Bestückungsliste gefunden … das erschwert die Sache :?

Online
Benutzeravatar
andymanone
Beiträge: 941
Registriert: 17.08.2021 12:34
Wohnort: Berlin - Suburban
Has thanked: 116 times
Been thanked: 181 times
Kontaktdaten:

Re: Atari Pcb

Beitrag von andymanone »

Hi Cossi,

also wenn ich das richtig gelesen (bzw. verstanden) habe, hat er lediglich das original 1040 STE Mainboard "Stück für Stück" fotografiert/gescannt und
anhand dieser Infos dann in KiCad versucht, das original PCB möglichst 1:1 nachzustellen.

Die Fotos findest Du hier: Reference pictures of actual motherboard & component side

Ein Bestückungsliste oder gar eine BOM gibts da nicht :( ...

Das Einzige, was Du machen könntest, wäre anhand der o.g. Fotos, des Service Manuals und des Schaltplans Dir das "Schritt für Schritt" selber zusammenzusuchen.

Service Manual und Schematics hänge ich Dir hier mal als PDF´s mit ran (falls Du sie nicht schon selber hast ;))...

Hilfreich wäre auch, ein original 1040STE Mainboard als Referenz zu haben ;).

In der Bucht (EBAY DE) gibt gerade eins aus UK:
520 STE Mainboard UK - ca. 60€ Sofortkauf (oder Preisvorschlag) zzgl. Versand & Einfuhrabgaben


Hier die die PDF´s:
ATARI_1040STE_SERVICE_MANUAL.PDF
(5.64 MiB) 9-mal heruntergeladen
ATARI_1040STE_SCHEMATIC.PDF
(415.15 KiB) 9-mal heruntergeladen
Viell. hilft Dir das ja ein bisschen weiter....

Gtx.,
andY
Save the past and use the future! © andYManOne / Demozoo / Youtube

Cossi
Beiträge: 65
Registriert: 31.08.2021 12:24
Has thanked: 4 times
Been thanked: 7 times
Kontaktdaten:

Re: Atari Pcb

Beitrag von Cossi »

Das wird noch dauern..hab noch zuviel andere Baustellen :lol:

Online
Benutzeravatar
andymanone
Beiträge: 941
Registriert: 17.08.2021 12:34
Wohnort: Berlin - Suburban
Has thanked: 116 times
Been thanked: 181 times
Kontaktdaten:

Re: Atari Pcb

Beitrag von andymanone »

Cossi hat geschrieben:
24.11.2022 14:28
Das wird noch dauern..hab noch zuviel andere Baustellen :lol:

Ahhh, okay, das Problem kenne ich nur zu gut :roll: ......

Na sag Bescheid, wenn Du da wieder am Ball bist....

Gtx.,
andYMan
Save the past and use the future! © andYManOne / Demozoo / Youtube

Online
Benutzeravatar
andymanone
Beiträge: 941
Registriert: 17.08.2021 12:34
Wohnort: Berlin - Suburban
Has thanked: 116 times
Been thanked: 181 times
Kontaktdaten:

Re: Atari Pcb

Beitrag von andymanone »

Cossi hat geschrieben:
24.11.2022 14:28
Das wird noch dauern..hab noch zuviel andere Baustellen :lol:
Hi Cossi,

hier gerade bei EBAY KA: -> Atari 1040ST Remake-Board von Exxos (Ver H4) - 50€

Zwar kein STE aber ein reales 1040STF Remake Board ;)
1040st remake right.jpg
Wäre vielleicht ein Versuch wert ;)?

Gtx.,
andY
Save the past and use the future! © andYManOne / Demozoo / Youtube

Burkhard
Beiträge: 139
Registriert: 03.06.2021 21:29
Has thanked: 5 times
Been thanked: 4 times
Kontaktdaten:

Re: Atari Pcb

Beitrag von Burkhard »

andymanone hat geschrieben:
27.11.2022 19:21
Cossi hat geschrieben:
24.11.2022 14:28
Das wird noch dauern..hab noch zuviel andere Baustellen :lol:
Hi Cossi,

hier gerade bei EBAY KA: -> Atari 1040ST Remake-Board von Exxos (Ver H4) - 50€

Zwar kein STE aber ein reales 1040STF Remake Board ;)

1040st remake right.jpg

Wäre vielleicht ein Versuch wert ;)?

Gtx.,
andY
Das ist eigentlich kein Remake PCB eines 1040ST, sondern eine komplett neu entwickelte PCB - vermutlich auch gedacht, wenn man alle möglichen Erweiterungen plant. Aber so ganz verstehe ich die Positionsplanung von Exxos nicht. Wieso ein RAM Riegel (SIMM) unter der Tastatur - was bei nicht gewinkelten Fassungen Höhenprobleme mit der Tastatur geben würde - sollte das Board in einem original 1040 Gehäuse untergebracht werden. Und wo ist der 68000 CPU vorgesehen?

Ich halte das ganze Projekt von Exxos auch nicht wirklich durchdacht! Es gab mal in der Zeitschrift ELRAD (Heise Verlag) ein Projekt, wo man die Elektronik des ST auf mehrere Platinen im Europakarten-Format verteilte und in 3 oder 4 Folgeausgaben je eine Platine behandelte. Für sowas neue PCBs aufzusetzen halte ich für viel interessanter, da hir auch schon bis zu 16MB echtes ST-RAM vorgesehen war. Ich habe die Hefte damals auch gekauft, hatte mich aber dann doch nicht gewagt das Projekt in die Tat umzusetzen, weil meine Lötarbeiten meist mißerfolgreich waren ...

Benutzeravatar
LarryL
Beiträge: 80
Registriert: 17.08.2021 06:53
Wohnort: Bad Eilsen, Germany
Has thanked: 27 times
Kontaktdaten:

Re: Atari Pcb

Beitrag von LarryL »

Burkhard hat geschrieben:
28.11.2022 23:48
Und wo ist der 68000 CPU vorgesehen?
Oben links, rechter PLCC Sockel
„Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs!“ („Joliet“ Jake & Elwood Blues)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast