Nolan Bushnell wieder bei Atari

Der Firmengründer kehrt nach 32 Jahren wieder zu Atari zurück! 1976 brauchte Atari eine Finanzspritze um das VCS zur Marktreife bringen zu können. So wurde Atari im Oktober 1976 für 28 Millionen Dollar an den Medienkonzern Time Warner verkauft. Warner wollte aus Atari den Marktführer im Videospiel-Bereich machen und investierte über 100 Millionen Dollar. Aber wegen interner Machtkämpfe verließ Nolan Bushnell 1978 die Firma Atari.

Nun ist er zurück.  Als Aufsichtsratmitglied und Berater nimmt er seit Anfang April 2010 wieder maßgeblichen Einfluss auf Atari.

Damit ist Atari definitiv wieder das was es ursprünglich war. Eine Spiele- und Denkfabrik und mit dem ursprünglichen Firmengründer Nolan Bushnell an der Spitze.

Viva Atari!