Tipp gegen SPAM

von Erhard Pütz

Was hat denn das mit dem Atari zu tun?

a) gar nichts
b) die ABBUCianer, die eMail haben, vielleicht
c) sehr viel, weil: siehe unten

Ich bekomme momentan etwa 500 SPAM-Mails am Tag und zwar wie folgt:

Mit meiner echten eMailadresse und gefaketen Realnames ballern Server mit IP-Adressen aus dem Asia-Pacifik Netz SPAMs an alle möglichen deutschen eMailadressen – mit der üblichen *******bezogenen Werbung, und das sogar in deutscher Sprache.

Ratet mal, wer die ganzen Unzustellbarkeitsnachrichten und SPAM- Abweise bekommt?

Deshalb meine Bitte:

Wenn Du eine eMail an mehrere Leute schreibst, dann adressiere sie an Dich selbst und füge die Empfänger unter BCC ein.

Auf diese Weise verhinderst Du die Möglichkeit, eMailadressen zu klauen oder daß Viren auf dem Empfängerrechner diese misbrauchen um 99,9 %.

Die Zeit, die ich dafür brauche, um diesen Müll auszusortieren, die geht dem Atari verloren. Und deshalb hat das Thema sehr viel mit dem Atari zu tun.

Und wer meint, ich hätte bloß einen schlechten SPAM-Filter:

Der Server in der Firma filtet bei mir täglich etwa 200 echte SPAMs (keine Unszustellbarkeitsmails) raus, und das mit einer Quote von über 95%.

PS: Die Lösung ist: c

Viele Grüße

Euer Floppydoc