Software-Ideenpool – Teil 4 – MyDOS

Ideen für neue MyDOS Utilities


Heute beschäftige ich mich mal mit Utilities für MyDOS. Warum gerade MyDOS ?!? Nunja, neben SpartaDOS ist MyDOS das einzige Atari 8Bit DOS, das auch größere Formate und Festplattenpartitionen erlaubt. Nur leider ist es nicht so komfortabel und hat längst nicht soviele nützliche Tools, wie Sparta zu bieten. Wer also eine Festplatte hat (oder haben will), der kommt zur Zeit an SpartaDOS nicht vorbei, es sei denn jemand codet für MyDOS noch folgende nützliche Utilities:

  • Undelete/Recovery Program: MyDOS benutzt nur bei Single (90k) und Double (180k) die von DOS 2 bekannten SectorLinks. Somit ist es bei allen anderen MyDOS Formaten bisher unmöglich versehentlich gelöschte Files zurückzuholen. Das sollte mit einem passenden Programm aber machbar sein (solange das gelöschte File noch nicht anderweitig überschrieben wurde)…
  • Sortier-Programm: Unter MyDOS ist angeblich eine schnellere Sortierung als unter DOS 2/2.5 möglich. Da Festplatten und 3,5- Floppy-User sowas bestimmt gebrauchen können, sollte mal jemand den tatsächlichen Beweis antreten und z.B. ein Sortierprogramm für die MyDOS Directory schreiben…
  • DELETE Directory/Deltree: Bisher muß man glaube ich erst alle Files einer Directory bzw. Subdirectory löschen, bevor die DIR / Subdir selbst gelöscht werden kann. Für eilige Leute sollte es auch ein Tool geben, mit dem man sofort eine DIR /Subdir mit allen darin befindlichen Files und Progs löschen kann (und dann ein Recovery-Programm, mit dem man die versehentlich gelöschte DIR/Subdir und deren Files wieder zurückholt)…
  • Rename Directory: Ein umbenennen einer beliebigen DIR/Subdir sollte mit einem geeigneten Tool möglich sein…
  • Move-Directory: Es sollte möglich sein eine DIR/Subdir und deren Files zu verschieben, ohne erst eine große Umkopieraktion starten zu müssen…
  • File-Counter: Damit man bei großen Disks oder Festplatten-Partitionen nicht den Überblick verliert, sollte es einen File-Counter geben, der einem mal eben die Files durchzählt und mitteilt wieviele Files noch in der DIR oder Subdir Platz haben (Directories sind ja auf eine best. Anzahl von File-Einträgen begrenzt, bei MyDOS zur Zeit stets nur 64 Files)…
  • Tree-Lister: Ein Programm das einem den Pfad zu einer bestimmten DIR oder Subdir listet bzw. anzeigt oder das einem mitteilt wo sich ein best. File finden läßt…
  • Highspeed/Ultraspeed: MyDOS ist bei Floppies genauso lahm, wie DOS 2 und 2.5, es hat nämlich keinen Treiber für Speeder eingebaut. Vielleicht läßt sich das DOS.SYS dafür patchen oder ein externes File für diesen Zweck generieren…
  • File-Kapazität: MyDOS erlaubt zwar größere Formate und Partitionen, sowie Subdirs, ist aber stets auf 64 Files pro DIR/Subdir begrenzt. Es sollte wie bei Bibo/Turbo DOS u.a. DOS Versionen möglich sein, ab 360kbytes (und mehr) auch bis zu 128 File-Einträge in der DIR/Subdir zu haben…
  • externer Formatter: Bei MyDOS ist die Formatierung einer Diskette mitunter etwas umständlich. Man muß erst mit -O- das DOS und das Laufwerk konfigurieren, ggf. mit -P- noch die Dichte (Single oder Double) einstellen, bevor man mit -I- formatieren kann. Um z.B. eine Disk mit 720k zu formatieren, wählt man O, 80 Tracks, double sided, usw. dann P und double density und dann I format disk. Einfacher wäre es mit einem externen Programm, das nur 6 Diskformate kennt: 1) 90k, 2) 130k, 3) 180k, 4) 360k, 5) 720k und 6) 1440k. Man wählt also das Format (1-6) und das Laufwerk (1-9) und schon wird formatiert. Auf etwaige Sicherheitsabfragen kann man verzichten, da ja ein Formatterprogramm nur zum Formatieren benutzt werden sollte…
  • Gamedos: Es gibt für MyDOS auch einige GameDOS Versionen, jedoch mit kleinen Schönheitsfehlern. Am besten gefällt mir das Mypico-DOS von HiasSoft. Schade allerdings, daß es zwar Subdirs und bis zu 16MB Partitionen unterstützt, jedoch erst ab 360k läuft. Angenommen ich lege mir eine Partition in Single Density (nicht 90k, sondern lediglich mit 128 Bytes pro Sektor) an, um dorthin alle jene Programme zu kopieren, die nicht mit double density (256 bytes pro Sektor) laufen, so findet sich hierfür kaum ein Gamedos. Warum nicht ein Gamedos coden, das auch mit single Sektoren läuft – aber dennoch Subdirs und mehrere tausend Sektoren (bzw. mehrere MB) unterstützt ?!?
    ( Red.: dieser Artikel ist ein halbes Jahr alt diese Idee ist nun schon vom neuen MyPicoDOS von HiassofT ( MyPicoDos ) realisiert )

So, das waren meine Ideen und Ergüsse zum Thema MyDOS Utilities. Wäre zu schön, wenn jemand einige dieser Sachen mal realisieren könnte. Dann könnte man Festplatten auch bequem unter MyDOS nutzen.

Andreas Magenheimer